Was sagen Wissenschaftler zu Venex

Wir untersuchten die Wirksamkeit der VENEX Regeneration Wear im Rahmen einer randomisierten, einfach verblendeten Crossover-Studie. Teilnehmer waren erprobte, Krafttraining gewohnte Studenten an der Fakultät für Sportwissenschaft, der Ruhr-Universität in Bochum. „Crossover-Studie“ bedeutet, dass alle Teilnehmer zwei Behandlungen bekamen, einmal mit der Regenerationsbekleidung von VENEX und einmal mit einer äußerlich identischen Placebo-Bekleidung (Placebo = Scheinwirkung). Welche Behandlung zuerst erfolgte, wurde durch Zufall bestimmt (randomisiert). Zudem wussten die Teilnehmer nicht, ob sie die echte Regenerationsbekleidung von VENEX oder die „falsche“ Placebo-Bekleidung erhielten, d. h. sie waren einfach verblendet. Dadurch wird verhindert, dass die Teilnehmer ungewollt beeinflusst werden.

 

Für die Untersuchung mussten die Studierenden zwei hochintensive Krafttrainingseinheiten an einem Tag absolvieren. Danach wurde der Erholungszustand für jeweils drei Tage aufgezeichnet. Zwischen den Behandlungen gab es eine Pause von mindestens sechs Wochen, um mögliche Übertrageffekte auszuschließen. Die Ergebnisse zeigten dahingehend einen einheitlichen Trend mit starkem Effekt, dass sich die Teilnehmer beim Tragen der VENEX „Regeneration Wear“ subjektiv besser erholt fühlten. Dies äußerte sich in vermindertem Schmerzempfinden, einem besseren allgemeinen Erholungszustand und einer subjektiv erhöhten Schlafqualität ab der dritten Nacht nach dem Training. Diese ersten Ergebnisse sprechen dafür, dass die Regenerationsbekleidung von VENEX die Erholungsprozesse nach Belastung unterstützen kann.

 

Prof.Dr. Daniel Hahn, Ruhr-University Bochum

 



Untersuchungen der Wirkungen über die Messung der Herzfrequenzvariabilität als Index für die Erholung/aktuellen Regenerationsgrad zeigen den signifikanten Anstieg des parasympathischen Index während der Tragephase der Regenerationsfaser DPV576. Damit verbunden ist die Verbesserung der Durchblutung/Zirkulation mit seinen entsprechenden Auswirkungen auf den Stoffwechsel und Erholung, die Muskelentspannung über den Einfluss auf die Muskelspindel und das bereits beschriebene verbesserte Schlafverhalten.

Zeichnet sich hier eine innovative Lösung ab, bzw. wie sinnvoll könnte es sein, die bei der in der Betreuung von Leistungssportlern begrenzte Regulationszeit bestmöglich nutzen zu können. Wenn dem wirklich so ist und sich hier eine innovative Lösung abzeichnet, können wir es uns in der heutigen Betreuung von Leistungssportlern überhaupt noch erlauben, Zeit (bei Reisen und in den Pausen – und Schlafzeiten) ungenutzt verstreichen zu lassen?

 

Dr. med. Christoph Buck, Facharzt für Orthopädie und Inhaber der Praxis Dr. Buck in Ulm

Leiter der Abteilung Sportorthopädie in der Abteilung für Sport- und Leistungsmedizin an der Universität Ulm

Teamarzt der Deutschen Leichtathletik Nationalmannschaft und Fußball Bundesliga

 



Dieses Produkt ist eine neue Art von Bekleidung, die sich auf den „Erholungseffekt“ konzentriert. Auf der Basis der wissenschaftlichen Studien können wir den Nachweis des Erholungseffektes ableiten. Diese Regenerationsbekleidung gibt es nicht nur für Athleten – sondern auch für den Otto-Normal-Verbraucher. Jedermann wird in den Nutzen des Effektes dieser Faser (V-TEX®), die den parasympathischen Nerv fördert, kommen!

 

Prof.Dr. med. Yasuyoshi Watanabe, RIKEN-Zentrum für Life-Science Technologien (CLST), Direktor des Innovationausschuss für Gesundheitswissenschaften, HSIsc, Vorsitzender

 

 



20 Probanden tragen die Ober- und Unterbekleidung dieser Regenerationsbekleidung (Regeneration Wear) während dem Schlafen. Sie legen die Kleidung an, kurz bevor sie zu Bett gehen. Am nächsten Morgen fühlen sie sich entspannt und ausgeglichen. Wir nutzen das Mess-System „KOKORO Scale“ zur subjektiven Stimmungsbewertung. KOKORO erbringt den Nachweis, dass dieser Effekt auf der Wirkung der V-TEX® Faser beruht.

 

„Ich fühle mich am nächsten Morgen ‚motiviert‘ oder ‚energetisch aufgeladen‘ wird auf der Skala angezeigt. Wir stellen die „KOKORO Scale“ zur Verfügung und kooperieren als Partner für VENEX.“

 

Prof.Dr.med. Yosky Kataoka, RIKEN-Zentrum für Life-Science Technologien, Team Bildgebung

Zellmedizin, Teamchef

 



„Wir bewerten diese Recovery Faser als ein effizientes Medium. Die Wirkungsweise dient auf effektive Weise der Aufrechterhaltung einer guten Kondition!

 

Nicht nur Sportler sondern auch der Otto-Normal-Verbraucher profitiert von der Wirkungsweise dieser Faser, die den Parasympathikus fördert. Wir freuen uns auf weitere Untersuchungen, damit noch weiteres Licht in die Aufklärung über das Geheimnis dieses Mechanismus an den Tag kommt.“

 

Prof. Dr. Masaaki Sugita, Nippon Universität für Sportwissenschaften, Olympisches Komitee, Japan

Nationales Trainingszentrum, Direktor